Was du über Matratzen wissen solltest

Was macht eine gute Matratze aus? Wie oft sollte man seine Matratze tauschen? Welche unterschiedliche Typen gibt es? Was hat es mit dem Härtegrad auf sich?  Wie kommt man zu einer guten Matratze und wie wird man seine alte Matratze los? Hier gibt es die Antworten von Andreas Bauer, Gründer und Geschäftsführer von Bruno.

Wie im Podcast versprochen, gibt es für meine Hörer und Leser beim Kauf einer Matratze einen Rabatt in Höhe von 50€. Hier der Link dazu: Bruno – Die innovative Matratze aus Deutschland  Der Rabattcode lautet: bohlmann50 (nur für den Fall, dass du nicht über den Link bestellst).

Eine kurze Zusammenfassung des Podcast

Was zeichnet eine gute Matratze aus:

  • Die Qualität der verwendeten Materialien
    • Mit einer hohen Qualität des Materials geht eine hohe Formstabilität der Matratze einher.
    • Bei einer guten Matratze bildet sich auch in einem Zeitraum von 10 Jahren keine Liegekuhle
    • Das Material einer guten Matratze ist möglichst unbelastet (Oeko-Tex-100-Zertifikat, EuroLATEX-ECO-Standard)
    • Bezugsstoffe aus 100% Baumwolle
    • Naturlatex für optimale Gewichtsverteilung auf der Matratze
    • Kaltschaumkern mit hohem Raumgewicht für eine lange Lebensdauer
  • Lokale, überwachte Produktion in Deutschland für geringe Transportwege und ein gute Öko-Bilanz
  • Fair gehandelte Rohstoffe
  • Hohe handwerkliche Qualität bei der Fertigkeit für eine tadellose Optik und jahrelange Haltbarkeit
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Einfache Bestellung und sichere Zahlungsverfahren
  • Kostenlose, sichere und pünktliche Lieferung
  • Kostenlose, angemessen lange “Probezeit”, z.B. 30 Tage
  • Kostenlose Rücknahme bei Nichtgefallen und kostenlose Rückholung der Matratze
  • Gutes Design! Die Matratze darf schön und hochwertig aussehen
  • Ein gute Funktionalität. Z.B. mit leicht abnehmbarem und einzeln waschbarem Oberteil

Welche unterschiedlichen Matratzentypen gibt es?

Die beiden wichtigsten Gruppen bilden Matratzen mit Schaumkern und Matratzen mit Federkernen. Bei den Matratzen mit Schaumkernen unterscheidet man zwischen Polyurethan-Schaum- oder Kaltschaum-Matratzen und sogenannten “Memory-Foam-Matratzen”. Letztere behalten beim Liegen die eingedrückte Form, was im medizinischen Bereich sinnvoll sein mag. Für gesunde Schläfer ist das jedoch nicht unbedingt wünschenswert. Bei den Federkern-Matratzen gibt es beispielsweise Taschen-Federkerne oder aneinandergereihte Federn. Darüber hinaus gibt es weitere, teils exotische Matratzen-Typen wie Stroh- oder Rosshaar-Matratzen, die am Markt jedoch keine große Rolle spielen. Heute werden in der Mehrzahl Kaltschaum- und Latex-Matratzen verwendet. Der Grund: Matratzen mit Kaltschaum und Latex erreichen einen hohen Liegekomfort und ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Was hat es mit dem Härtegrad auf sich?

Unterschiedliche Härtegrade können für unterschiedlich schwere Menschen durchaus Sinn machen. Da gibt es durchaus individuelle Präferenzen. Aufgrund der Konstruktion der Matratze von Bruno mit einer sehr punktelastischen, 3cm starken Latex-Schicht, eignet sich diese Matratze für Menschen mit einem Gewicht von 50-110 kg. Im stationären Handel werden Matratzen in unterschiedlichen Härtegraden angeboten.

Wie kommt man zu einer guten Matratze?

Im Internet, z.B. auf www.brunobett.de, kann man eine Matratze auswählen, bestellen und 30-Tage lang ausprobieren. Bei Nichtgefallen wird die Matratze kostenfrei wieder abgeholt und der Kaufpreis vollständig erstattet. Im stationären Handel kann man Matratzen vor dem Kauf ausprobieren, wobei es sicher schwer fällt, in einem Verkaufsraum zu einer guten Beurteilung zu kommen. Inwieweit der stationäre Handel die Matratzen nach eine “Probezeit” von mehreren Wochen wieder zurücknimmt und zu welchen Kosten, das hängt vom einzelnen Händler ab.

Wie oft sollte man seine Matratze gegen eine Neue Ersetzen?

Andreas Bauer empfiehlt, eine Matratze nach 5-10 Jahren gegen eine Neue zu tauschen, wobei Bruno volle 10 Jahre Garantie auf die Matratze gibt, sowohl auf den Bezug als auch auf den Matratzenkern.

Wie wird man eine alte Matratze los?

Bitte nicht einfach auf die Straße stellen :-). Natürlich kann man eine alte Matratze zum Wertstoffhof bringen. Es gibt auch lokale Entsorger, die gegen eine Gebühr die Matratze abholen und entsorgen. Häufig wird beim Neukauf eines Bettes oder einer Matratze eine Entsorgung der alten Matratze gegen Gebühr angeboten. Bruno bietet die Entsorgung einer alten Matratze beim Kauf eines Boxspringbettes gegen eine Gebühr von 20€ an.

Wie im Podcast von Andreas Bauer versprochen, gibt es für meine Hörer und Leser beim Kauf einer Matratze einen Rabatt in Höhe von 50€. Hier der Link dazu: Bruno – Die innovative Matratze aus Deutschland

Der Rabattcode lautet: bohlmann50

Brunobett.de

Join the discussion 4 Comments

  • David sagt:

    Ist dies als Werbung gekennzeichnet?

    • Ralf Bohlmann sagt:

      Nein lieber David, aber du bist ja erwachsen. Du weißt sicher die vielen kostenlosen und wertvollen Inhalte auf meiner Seite zu schätzen, für die ich seit 2,5 Jahren jede Woche mindestens einen kompletten Tag meiner Zeit verschenke. Und ich bin sicher, du bist in der Lage, Empfehlungen, die dich nicht interessieren zu ignorieren. Das traue ich meinen Hörern und Lesern zu. Liebe Grüße, Ralf

  • Jörg sagt:

    Hallo Ralf,
    vielen Dank für den Tipp zur Bruno Matratze.
    Wir überlegen schon länger uns ein neues Bett zu kaufen.
    Ich war daher heute mit meiner Frau im Bruno Showroom in Hamburg und wir haben gerade ein Bruno Boxspringbett bestellt.
    Viele Grüße
    Jörg

    • Ralf Bohlmann sagt:

      🙂 Jörg, freut mich sehr, dass du die Folge als Anregung empfunden hast und auf diese Art zu einem neuen Bett kommst. Ich hatte schon ein relative neues Boxspringbett und habe von Bruno nur die Matratze und die ist wirklich toll. Viel Spaß …

Leave a Reply