Die Top-10-Grundlagen für die beste Version von dir. 

Lass mich dir kurz meinen Partner vorstellen, der mich bei meiner Arbeit für den Blog und bei meinem Podcast unterstützt: KoRo

KoRo ist ein Online-Shop für Produkte für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Eine junge, kleine Firma mit aktuell 25 Mitarbeitern. Niemand ist dort über 30 Jahre alt. Junge, engagierte Menschen mit tollen Ideen haben dort ein tolles Angebot auf die Beine gestellt. 

KoRo bietet Superfoods, Nüsse, Trockenfrüchte, Snacks und auch traditionelle Produkte wie Beeren, Flocken, Soja sowie Produkte rund ums Backen und Kochen und ein paar Nahrungsergänzungsmittel an. Das besondere ist, das KoRo versucht, beispielsweise durch größere Verpackungen, bessere Preise anzubieten als die Supermärkte, die dir Walnüsse in der 100g Tüte für viel Geld anbieten. KoRo steht für Transparenz und veröffentlicht zum Beispiel Rückstandsanalysen zu den Produkten. Das tut längst nicht jeder. Und KoRo bieten die Produkte grundsätzlich so naturbelassen wie möglich an. Da sind die wirklich vorbildlich unterwegs.

Du bekommst als mein Hörer und Leser 5% Rabatt auf deinen Bestellwert. Dazu gehst du auf www.korodrogerie.de und gibst den Code BESTEVERSION im Warenkorb ein. Das ist neben den guten Preisen für sehr gute Produkte auch nochmal Geld, das du sparst. Ich bestelle längst bei KoRo: unser Kokosöl, Nüsse, Leinsamen, besonderen Kaffee und einiges mehr. KoRo kann ich dir nur empfehlen. 

Zum Thema von heute. Die Top-10 Maßnahmen für die beste Version von dir.

Ich bekomme täglich Emails von Menschen, die Fragen stellen zum Thema Wasserfilter und Osmose-Wasser, zur Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln, zum Verhältnis der Markronährstoffe Ihrer Ernährung, ob Goji-Beeren besser sind als Leinsamen oder wieviel Gramm Kohlenhydrate die Fettverbrennung stoppen oder auch nicht. Auch in den Workshops und Vorträgen werden mir diese Fragen gestellt. Verstehe ich. Ich finde das auch mega-spannend. Ich beantworte natürlich gerne jede Frage, für die ich eine Antwort parat habe.

Was ich aber noch viel lieber tue, ich schaue erstmal nach, ob diese Frage überhaupt relevant ist. Ob und wie sehr die Antwort dazu beiträgt, das du dein Ziel  erreichst. Das Ziel ist die beste Version von dir. Richtig? Du in schlank, stark, kerngesund, topfit und voller Energie und Lebensfreude. Richtig? Oft sind die Fragen, die mir gestellt werden, nicht die Fragen, die auf direktem Weg zum Ziel führen. Was mir bisher gefehlt hat, dass ist eine kurze Strichliste, mit der du abhaken kannst, ob du schon an der Stelle bist, dich mit Details zu beschäftigen. Diese Strichliste habe ich heute für dich.

Es geht um die Grundlagen, die erstmal stimmen sollten, bevor du dich mit Details auseinander setzt. Die Grundlagen sind 80% deines Erfolges, damit bist du praktisch am Ziel. Die Details sind spektakulär und spannend. Aber die Details bringen dich nicht voran. Wenn deine Verdauung nicht klappt, weil du nicht verträgst, was du isst, dann fühlst du dich nicht wohl. Wenn du ständig Rückenschmerzen hast, weil du den ganzen Tag sitzt, dann ist das nicht okay. In beiden Fällen solltest du dich nicht auf die Waage stellen und über 3 Kilo mehr oder weniger nachdenken. Werde erstmal gesund. Und wie machst du das? Mit den Grundlagen, den Basics! 

Kennst du Pareto? Vilfredo Pareto lebte von 1848-1923 in Italien. Er untersuchte die Verteilung des Bodenbesitzes in Italien und fand heraus, dass ca. 20 % der Bevölkerung ca. 80 % des Bodens besitzen. Aus dieser und aus vielen ähnlichen Beobachtungen leitet sich das Pareto-Prinzip ab. Es besagt, dass sich mit 20% der Mittel oder des Einsatzes 80 % der Ergebnisse erzielen lassen. Dahinter steckt kein Naturprinzip. Es ist nur eine statistische Beobachtung. Aber findest du überall wieder, in vielen Lebensbereichen. Ich behaupte, dass du mit 20% deiner Bemühungen im Bereich Gesundheit, Figur und Fitness 80% deiner Ergebnisse erzielen wirst.

Diese 20%, das sind die Grundlagen, die einfachen, die preiswerten und auch die unspektakulären Dinge. Das sind nicht die Spirolina-Algen auf dem Teller und die TRX-Brust-Press-Übung im Fitnesskeller, die Saguna-Meditation mit Klangschalen und Ayurveda-Edelstein-Massage und es sind nicht die REM-Phase in die du deinen Schlaf zerlegst. Das wir uns nicht falsch verstehen. Das ist alles toll. Kannst du alles machen. Aber mit diesen Dingen kannst du leicht 80% deiner Zeit verbringen und 80% deiner finanziellen Mittel aufwenden. Dabei werden sie vermutlich nur lächerliche 20% zum Ergebnis beitragen. Also zu der Figur, die du gern hättest, zu der Fitness von der du träumst und zu der Gesundheit, die dich dein langes Leben lang begleiten wird. Das alles ist Schleifpapier. Schleifpapier nimmst du dann zur Hand, wenn du den Baum bereits gefällt hast, die Äste entfernt, der Stamm zerlegt und so zerkleinert, das die Zahnstocher vor dir liegen. Dann nimmst du Schleifpapier und machst die Oberfläche schön glatt. Aber solange du den Baum noch nicht gefällt hast, nimmst bitte die Axt zur Hand. 

Die wenigen, einfachen, unspektakulären Dinge sind es, die den größten Teil deines Erfolgs ausmachen und die dich in großen Schritten voran bringen. Nicht die spektakulären, vermeintlichen Abkürzungen sondern ganz simple, einfache Gewohnheiten. Also, was sind denn die wenigen, einfachen und preiswerten Dinge, die dich weit voran bringen und 80% deines Erfolgs ausmachen? Gehen wir das doch mal durch:

Es sind 5 Lebensbereiche, die alle eine Rolle spielen, wenn du die beste Version von dir erschaffen willst.

  • Ernährung – klar
  • Bewegung und/oder Sport – auch klar
  • Entspannung Stressmanagement – Ja das auch! Hast du das im Griff?
  • Schlaf – natürlich auch der Schlaf! Hast du das auch sicher im Griff?
  • Und die Art wie du denkst? Deine Einstellung, deine Grundstimmung! Nicht so wichtig? Pustekuchen – die beste Version von dir ist positiv, optimistisch und gut drauf – oder?

Wenn du so willst, sind das fünf Bäume, die du fällen darfst, wenn du das Haus für die beste Version von dir bauen willst.

  • Einen Baum für das Fundament
  • Einen Baum für die Außenwände
  • Einen Baum für die Innenwände und Decken
  • Einen für Fenster und Türen
  • Einen für das Dach

Worauf würdest du bei deinem Haus verzichten? Auf gar nichts. Du brauchst alles, um dich in deinem Haus wohl zu fühlen. Und du fängst auch nicht an und machst das Fundament, die Außenwände und das Dach und dann stellst du Blumen hin und hängst Bilder auf. Du wirst erstmal Zwischenwände einziehen und Fenster und Türen montieren und erst dann fängst du an zu tapezieren, oder? Und darum schaffst du erstmal die Grundlagen in allen fünf Lebensbereichen und läßt bitte keinen Einzigen aus. Sonst ziehst bei dir, und es regnet rein, sobald der erste Herbststurm übers Land geht. Du musst dich nicht um 200mg mehr oder weniger Magnesium kümmern, solange du nicht mindestens 7 Stunden täglich schläfst, solange du dich jeden Tag über deinen Kollegen ärgerst, solange du mehr über deine Sorgen und Problem nachdenkst, als über deine Ziele und Träume und so lange du nicht einmal 6.000 Schritte gehst, am Tag.

Ich möchte das hier an dieser Stelle auch einmal ganz deutlich ansprechen. Du solltest dir keine Gedanken über deine Ernährung machen, solange du rauchst. Das macht keinen Sinn. Und hör auf, deine Ernährung zu optimieren, solange du täglich Bier oder Wein trinkst. Beides ist so, als sitzt du bibbernd in deiner Wohnung bei offenen Fenstern und offenen Türen und versuchst, dich an einer Kerze zu wärmen. Das macht keinen Sinn. Wenn dir kalt ist, dann schließt du erstmal die Türen und Fenster und dann, wenn nötig, drehst du die Heizung auf. Solange Türen und Fenster offen stehen, kannst du heizen soviel du willst, es wird nicht wirklich gemütlich bei dir werden. Glaub mir! Fäll erst einmal den Baum. Werde erst einmal Nichtraucher und trinke Alkohol nur selten. Und dann…

Im letzten Jahr kam eine Frau zu mir ins Seminar, Heidi. Heidi wollte fitter werden. Aber das mit dem Rauchen stand nicht zur Disposition. Ich hab mir in der Pause 15 Minuten Zeit mit ihr genommen und sie dann in Ruhe gelassen. Nach 6 Monaten hat sie mir geschrieben, dass Sie seit dem Tag im Seminar keine einzige Zigarette mehr angefasst hatte. Und das sie Ihre Laufzeit über 10 Kilometer um Welten verbessert hat. Erst den Baum umgehauen und dann die Ernährung, das Gewicht und das Training optimiert. So macht man das. Aber zurück zum Thema: Was sind die Grundlagen, mit denen du anfängst? Was sind die Top 10 Dinge für deine Gesundheit, Fitness, Vitalität und Lebensfreude, also für die beste Version von dir?

  1. Die beste Version vor dir raucht nicht und trinkt Alkohol nicht täglich, sondern nur bei besonderen Gelegenheiten. Falls dieser Baum bei dir noch im Weg steht, fälle den zu allererst.
  2. Ersetze vitalstoffarme und hochverarbeitete Lebensmittel durch vitalstoffreiche, natürliche Lebensmittel. Also schmeißt Mehl und Zucker raus und nimm dafür noch mehr Gemüse, Salat und Nüsse, rein. Fang damit an. Hast du?
  3. Geh täglich aufrecht auf zwei Beinen. Sammle Schritte. 10.000 Schritte sind das Ziel. Hast du auch?
  4. Benutze deine Muskeln 2-3 Mal in der Woche. Es reichen Kniebeugen, Liegestütze, Klimmzüge, Ausfallschritte und Sprudelkisten heben.
  5. Gib einmal in der Woche für ein paar Minuten richtig Gas. Beim Joggen, beim Radfahren, beim Sport beim Keller aufräumen oder im Treppenhaus. Bis dahin alles klar?
  6. Lös eine Themen. Was immer das ist. Entscheide dich bei allem, was dich belastet: Change it, like it oder leave it. Also ändere es, akzeptiere es oder geh. Aber lös es.
  7. Lerne dich zu entspannen. Auf Knopfdruck. Zum Beispiel mit einer Prozedur mit geschlossenen Augen (Meditation). Egal was. Finde etwas, dass für dich funktioniert.
  8. Organisiere dich so, dass du gut oder sehr gut schläfst. 7-8 Stunden + x, gern auch mehr. Läuft bei dir?
  9. Lerne deine Gedanken zu kontrollieren und deine Gedanken zu lenken. Und lenke Sie immer und überall auf die Lösungen für deine Themen, auf deine Ziele, auf deine Pläne und auf deine Träume. Hast du welche? Mach mal… Da darfst du dranbleiben!
  10. Mach die beste Version von dir zu deinem Hobby. Fang heute an, die beste Version von dir zu erschaffen und höre nicht mehr damit auf. Warum? Weil die beste Version von dir kann alles besser, was dir wichtig ist im Leben.

Das sind meine Top-10 Maßnahmen für die beste Version dir. Geh dir Liste durch und wenn da noch was zu tun ist, dann tue das zuerst. Noch bevor du in einem der fünf Lebensbereiche weiter in die Details gehst und weiter an deiner Ernährung feilst oder dein Sportprogramm optimierst. Schaffe zuerst die Grundlagen, denn die bringen dich ohne viel Mühe und ohne viel Einsatz meilenweit voran. Es sind nur wenige Gewohnheiten in nur fünf Bereichen deines Lebens. Und eine kleine Gewohnheit nach der anderen durch eine bessere ersetzen, das schaffst du. Fang mit diesen Top 10 an. Also, bleib da dran.

Basics First

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei.

Bis zum nächsten Mal, dein Ralf Bohlmann

Die Workshops im Herbst 2017:

  • Köln am 14. Oktober 2017
  • München am 28. Oktober 2017
  • Hamburg am 11. November 2017
  • Stuttgart/Ludwigsburg am 25. November 2017

Melde dich jetzt an!

Leave a Reply